Katzenpsychologie


Bereits seit jüngsten Jahren bin ich fasziniert von der Tierwelt.

Seit längerer Zeit nun teile ich mein Zuhause mit 2 Freigängern und habe meine Leidenschaft für diese geheimnisvolle, eigenwillige und wunderschöne Spezies entdeckt.

 

Da mir das Wohlergehen der 4-Beiner sehr am Herzen liegt und ich die Sprache der Katze verstehen wollte, habe ich mich entschlossen, eine Weiterbildung zur Katzenpsychologin zu absolvieren, welche ich im November 2015 bei der Akademie für Tiernaturheilkunde (ATN AG) erfolgreich abgeschlossen habe.

 

Egal ob Freigänger oder Wohnungskatzen, Rasse- oder Hauskatzen, die Grundbedürfnisse sind bei allen Katzen im Grunde die gleichen.

 

Oft handelt es sich bei Problemen mit den Samtpfoten um keine echten Verhaltensstörungen, sondern lediglich um störendes Verhalten für den Menschen, welches ein Zusammenleben oft massiv erschweren kann. Aus Katzensicht stellt dies jedoch meist ein natürliches/angeborenes Verhalten dar, wie zum Beispiel das Markieren des Reviers (Wohnung).

 

 

Gerne möchte ich Ihnen mein Wissen weitergeben und kann bei folgendem Verhalten oder Problemen unterstützen:

  • Unsauberkeit/Markierverhalten
  • Angst
  • Aggressives Verhalten
  • Probleme im Mehrkatzenhaushalt
  • Stereotypien (Schwanzjagen, übermässige Fellpflege, Pica (Saugen/Kauen/Nagen an und Fressen von unverdaulichen Stoffen) etc.)
  • weitere störende Verhalten (zerstören der Einrichtung/Möbel, ständiges Miauen, starke Anhänglichkeit etc.)

Weitere Themen:

  • Katzengerechte Einrichtung der Wohnung/des Hauses
  • Auswahl der geeigneten Katze/Anschaffung weiterer Katzen

 

Damit eine Beratung überhaupt Erfolgschancen hat, müssen die Halter oft Geduld und Zeit aufbringen und für Änderungen offen sein.

 

Sind Sie an einer Beratung interessiert? Setzen Sie sich unverbindlich mit mir in Verbindung.

info@katzenwelt.ch